Seifenblasen machen mit der Seifenblasenmaschine von Besttoy

Mädchen versucht Seifenblasen zu fangen

Seifenblasen faszinieren nicht nur Kinder auch Erwachsene erfreuen sich immer wieder an dem dünnen Film von Seifenwasser.
Ob am Geburtstag, Hochzeit oder zur allgemeinen Vergnügung – die Seifenblasen sind immer wieder gern gesehen und kommen des Öfteren zum Einsatz.
Für schöne Seifenblasen ist neben dem Ring durch den man durchpustet auch die Seifenblasenflüssigkeit entscheidend.

 

Rezept Seifenblasenflüssigkeit

  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 4 EL Spülmittel
  • 2-4 Tropfen Pflanzenöl

Unter Rühren das Spülmittel in dem Wasser auflösen und ca. 5 min ziehen lassen. Abschließend werden noch ein paar Tropfen Pflanzenöl hinzugefügt. Und schon kann das pusten starten.

 

Die richtige Seifenblase

Forscher von der Université de Rennes haben herausgefunden, dass die richtige Seifenblase von der richtigen Pustetechnik abhängt. Seifenblasen gelingen anscheinend besser, wenn der Durchmesser der Pustetstabs vergleichsweise groß ist und der Abstand zum Mund dazu kleiner. Soviel zur Theorie!

In der Praxis testen Kinder lieber selbst, wie sie die ideale Seifenblase erstellen. Ob durch den Wind oder durch die eigene Lungenkraft, es bringt Kindern viel Freude Seifenblasen zu pusten und fliegen zu lassen.

 

Die Seifenblasenmaschine von Besttoy

Besttoy bietet neben klassischen Seifenblasenstäben, die in die Flüssigkeit getaucht werden, auch viele weitere Produkte rund um die Seifenblasen an. So müssen Kinder und Erwachsene bei einer Seifenblasenpistole nur auf einen Knopf drücken und schon schweben die Seifenblasen durch die Luft. Und das ohne lästiges Nachladen.

Die Seifenblasenmaschine ist für große Feste und Geburtstage interessant. Die Seifenblasenflüssigkeit wird einfach in die Maschine eingefüllt, der Knopf gedrückt und schon pustet die batteriebetriebene Maschine eine Seifenblase nach der anderen in die Luft.

Seifenblasenmaschine von Besttoy, B 26456